Instagrams Wertverlust | An open letter about Instagram

DE | Zugeschnittener Inhalt, schrumpfende Reichweite und vor allem eines: Werbung. Das steht Instagram und allen Nutzern bevor. Diejenigen, die auf dieser Social Media Plattform erfolgreich sind, sehen sich bereits nach einer Alternative um. Warum muss das denn sein? Ein Apell daran, dass manche Dinge doch besser so bleiben, wie sie sind.

EN | Tailored content, shrinking reach and above all that: ads. This is what Instagram users will soon face on a daily basis. The successful users of this social media platform are already looking out for alternatives. Why does it have to be like that? Here’s to some things better stay the way they are.

instagram wertverlust open letter snapchat alternative social media

~

Veränderungen auf Instagram

Seit Instagram an Facebook verkauft wurde, hat die Social Media Plattform nicht mehr nur als Ziel, die Nutzer glücklich zu machen, sondern ein ganz neuen Ansporn: Werbeeinnahmen. Was für Unternehmen gut ist, die ihre Werbung somit ganz oben in den Feeds zu platzieren und damit werbewirksame Aufmerksamkeit zu erzielen, bedeutet für den User, dass mehr Daten gesammelt und über ein paar Ecken auch verkauft werden.

Plötzlich bekommt Instagram für das, was wir an der Plattform geliebt haben, einen so hohen Wert und rückt ins Abstrakte. Sobald der zugeschnittene Inhalt als benutzerspezifischer Feed umgesetzt wird, ist Instagram kein Fototagebuch in Echtzeit mehr. Sobald die Reichweite mit Algorithmen künstlich zugeschnitten wird, verliert alles an Authenzität und Qualität. Dann wird es so wie bei Facebook: Bekommt ein Freund mal keinen Like, wird er in Zukunft bestimmt immer seltener angezeigt.

instagram nettitravels wertverlust open letter snapchat alternative social mediaSobald wir etwas taggen, werden wir nicht mehr nur von Usern gefunden. Wir werden in Gruppen sortiert, denen bestimmte Werbung angezeigt wird.

Dadurch, dass Unternehmen für eine bessere Platzierung in den Feeds bezahlen werden, wird es immer schwerer für die Nutzer, die zum Beispiel die eigene Website oder Persönlichkeit auf Instagram vermarkten, immer schwerer werden, ihre Reichweite unbezahlt aufrecht zu erhalten. So wie bei Facebook halt.

Ein paar Blogger, denen ich folge, satteln schon um. Das neue Steckenpferd heißt Snapchat. Das ist eine App, mit der man Bilder und kurze Videos an Freunde und Follower versenden kann. Das besondere daran ist, dass man diese Bilder, wenn von Freund zu Freund versendet, nur einmal für eine bestimmte Zeit sehen kann und sich die Bilder danach nicht mehr anzeigen lassen.

Ich finde Snapchat leider nicht so toll wie Instagram und fände es total schade, wenn sich alle von Instagram zurückziehen und stattdessen Snapchat benutzen würden. Instagram macht sich wie alle Webinhalte mit zugeschnittenem Inhalt unbeliebt bei mir. Ich folge Leuten ja nicht ohne Grund und ich scrolle gerne bis zum Ende meines Dashboards oder Feeds, auch wenn die Bilder älter als 8 Stunden sind. Wenn dann Bilder fehlen, nehme ich automatisch weniger an den Erlebnissen teil, die um mich herum passieren. Enttäuschend!

Was denkt ihr über Instagram und die bevorstehenden Veränderungen?

~

Changes on Instagram

Since Instagram has been sold to Facebook, the social media platform has a new aim besides only making the users happy: to collect money with advertisements. What might be useful for companies to push their ads on top of the feeds and get effective attention, means that the User’s data is collected and sold through detours.

Suddenly, a huge value is added to the platform which we loved that makes it somewhat abstract. As soon as the tailored content on our feeds will set in, Instagram will no longer be a real time photo diary. As soon as the reach will be artificially cut by algorithms, everything will lose authenticity and quality. Everything will be just like on Facebook: If a friend doesn’t get a Like one time, their photos will less and less likely appear in the future.

instagram wertverlust open letter snapchat alternative social media

As soon as we tagg a picture, we will not only be found by other users but sorted into groups to be shown several ads.

Due to the fact that some companies might pay for a better spot on top of the feeds, it will be harder for users who for example market their website or personality on instagram to contain their reach without payment. Just like on Facebook, to put it simple.

A few bloggers I follow already look out for an alternative. A match everyone is hyping is Snapchat. Via this app, you can send photos and videos to friends and followers. The unique attribute is that the pictures send will only be seen for a certain amount of seconds and never shown again afterwards.

I don’t like Snapchat as much as I like Instagram und it would be really sad if everyone would use Snapchat instead of Instagram. Yet, advertisement and tailored content are things I dislike a lot. I don’t follow people without reason and like to scroll to the end of my feed, whether it contains pictures before or after an 8 hours‘ time. If pictures will be missing, I automatically will take less part of the experiences happening around me. Disappointing!

What do you think about Instagram and the upcoming changes?

Advertisements

5 Gedanken zu “Instagrams Wertverlust | An open letter about Instagram

  1. Pingback: Snapchat immer noch seltsam?! | NETTI WRITES

  2. lilemykarikatur

    Ich mag Instagram. Snapchat habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe allerdings ein Problem damit, das mit den Werbeeinnahmen zu verteufeln. Klar, gut finde ich es nicht, aber können wir es wirklich verhindern? So funktioniert nun mal die moderne Welt.
    Genauso kommen Änderungen immer wieder auf uns zu. Ich weiß wie viele bei jedem Facebookupdate rumnörgln, aber ich bin der Meinung, dass Veränderungen wichtig sind.
    Aber ich liebe es, jeden Tag Bilder (oft Belanglose) auf Instagram zu posten. Auf FB wären alle schon genervt :D

    1. Ja genau, aus demselben Grund liebe ich Instagram auch. Ganz viele Bilder posten, und es bekommen nur die Freunde mit, die selbst genauso sind, also auch Instagram haben…
      Ich finde, Werbung steht Instagram nicht. Bisher ging es ja auch ohne. Das zu monetarisieren war nicht so nötig…

  3. Guter Artikel, danke! Ich wusste das alles gar nicht. Ich finde aber auf jeden Fall Instagram gut so, wie es ist und hoffe, es bleibt so. Wahrscheinlich vergeblich… :oops:

    1. Hallo Ann Christina, danke dir! :) Ja ich hoffe auch, dass Instagram soweit wie möglich bleibt wie es jetzt ist… aber die Vermutung liegt nahe, dass die Umsetzungen eben alles ein bisschen schlechter machen 😐

Kommentare & Meinungen / Comments & Opinions

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s