Liebster Blog Award

Liebster Award

Liebster Blog Award Nomination! :D

DE | Ich wurde für den Liebster Award nominiert und habe mich riesig gefreut! Meine Vorgängerin lillemykarikatur hat vier andere Blogger und mich gebeten, elf Fragen zu beantworten. In diesem Sinne… auf geht’s! Hier sind meine Antworten, und natürlich gebe ich den Award auch gern mit neuen Fragen weiter…

EN | I was nominated for the Liebster Award and I’m so excited! Fellow blogger lillemykarikatur asked four bloggers and me to answer her questions. So, here we go, this is my Q’n’A! Just like it’s the tradition, I will add new questions to pass on the Award.

Please scroll down to read this article in English! :)

~

1. Welches Genre liest du gerne und was sind deine Lieblingsbücher?

Wie bei so vielen anderen Dingen auch, ist mein Geschmack extrem vielfältig und schwer zu beschreiben. Das Genre, das ich nun aber über mehrere Jahre hinweg am liebsten gelesen habe: Dystopien! Angefangen hat es mit The Host, mit dem Stephenie Meyer einen aufkommenden Trend aufgegriffen hat und so den Hype anheizte – zu meinem Glück! Neue Bücher wie The Hunger Games oder Divergent (mit den Fortsetzungen Insurgent und Allegiant) zählen zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, aber auch Klassiker wie Brave New World habe ich in diesem Rahmen gelesen… unglaublich spannend!

Ich mag zeitlose Klassiker, die noch immer Relevanz haben, und bin beeindruckt von den Schreibstilen von früher, so zum Beispiel von Hermann Hesse und Edgar Allan Poe.

Herrlich erfrischend finde ich auch Fanfiction, wo einfach alles möglich ist und man nicht alles hundertprozentig ernst nehmen muss! Hier geht es um Fantasie und Shippings und auch wenn mir Gramattik- und Rechtschreibfehler Bauchschmerzen bereiten und ich meistens nur genervt bin und die Augen verdrehe, finde ich Fanfictions einfach super und eine nette, leichte Lektüre für nebenbei.

2. Was hältst du von Verfilmungen von Büchern?

Einfach super! :D Ich bin besonders froh darüber, dass solche Schinken wie Herr der Ringe oder Game of Thrones verfilmt wurden – nicht nur, weil ich mich sonst hindurchquälen müsste, sondern weil ich solche Filme einfach liebe. Das gilt nicht nur für Fantasy, sondern auch historische Romane und, und, und… ich mag einfach Filme, kann man sagen :D

Schade wird es erst, wenn man von der Verfilmung enttäuscht wird, weil sie einfach schlecht ist und/oder wichtige Aspekte auslässt. Heute finde ich zum Beispiel Harry Potter und der Gefangene von Askaban richtig gut, aber ich weiß noch, wie enttäuscht ich damals vom Film war, als ich alle Vorkommnisse des Buches noch viel besser in Erinnerung hatte und richtig viele, wichtige Details ausgelassen wurden. Andererseits finde ich Harry Potter und der Orden des Phönix richtig gut, da fand ich den Höhepunkt im Buch richtig ätzend, im Film aber hervorragend umgesetzt.

3. Was hältst du von Formaten wie Germany’s next Topmodel?

Eine wirklich gute Frage. Ich denke seit gestern darüber nach, warum ich überhaupt die zehnte Staffel Germany’s next Topmodel ansehe, denn ich habe tatsächlich die beiden ersten Folgen angeguckt. Mir ist die Kritik an diesem Format bewusst und eigentlich drängt es mich dazu, mich noch kritischer mit GNTM auseinanderzusetzen. Aber was ist bloß so faszinierend daran, dass ich doch wieder jede Woche einschalte? Genau das ist eigentlich der falsche Weg!

Ich interessiere mich besonders für drei Dinge, die in der TV-Show gezeigt werden:

✓ Modedesign (und die Ausstellungen & Fashion Shows der Designer)
✓ Fashion-Trends

✓ Fotografie

Durch das mittlerweile große Format von GNTM werden sehr interessante und talentierte Modedesigner und Fotografen gezeigt. So wird man auf neue Kollektionen und kreative Künstler aufmerksam, auch ohne Fashion-Magazine zu lesen, die ich total langweilig finde.

Nicht erst seit dieser Staffel fällt auf, wie übertrieben die Jury gepusht und gehypet wird. Besonders Heidi, die in den letzten Jahren dünner geworden ist und sich damit vom einstigen Image eines vergleichsweise kurvigen Models entfernt, wird – natürlich mit Absicht – minutenlang beim Döner-Essen gezeigt… was soll das denn und wer kauft das ab? Diese beiden Bilder sind so gegensätzlich und werden doch übertrieben häufig von Pro Sieben gezeigt, das ist doch irre.
Auch Thomas Hayo und Wolfgang Joop werden inszeniert und total überspitzt dargestellt.
Generell gilt bei allen Medien: Es wird nur gezeigt, was gesehen werden soll.
So auch bei den Kandidatinnen. Seit Jahren wird von jedem „Typ Mädchen“ eines ausgewählt, damit sich möglichst viele Zuschauer*innen mit den Kandidatinnen identifizieren können.

Nun habe ich total das Bedürfnis, bei diesem Thema in die Tiefe zu gehen. Ich habe mir vorgenommen, darüber einen weiteren Blog-Post zu schreiben. Bis dahin kann ich folgende Quellen empfehlen, um sich vorweg über die negativen Folgen von Formaten wie Germany’s next Topmodel zu informieren: die heidiwatch und die Artikel bei stern. In meinem Blog-Post möchte ich über die Medienwirksamkeit von GNTM 2015 berichten und besonders auch auf Körperbilder (das Body Image) eigehen. Auf Tumblr wird dieses Thema oft gut aufgezeigt, wie zum Beispiel auf dem Tumblog von Laci Green.

skinny models thin development entwicklung früher heute back then today dünn dürr

Sorry, dass das hier gleich schon mal zu so einem Rant ausgeartet ist! ;) Hinterlasst mir (unglaublich gern!) einen Kommentar, was ihr von GNTM und verwandten Themen haltet!

4. Stadt oder Dorf?

Bis zum Ruhestand wird die Stadt auf jeden Fall der Ort sein, wo ich leben möchte. Das bedeutet nicht, dass ich direkt neben einer Hauptstraße wohnen will oder rund um die Uhr Trubel um mich herum haben möchte. Es geht mir vielmehr darum, die Möglichkeit zu haben, schnell in der Innenstadt zu sein um eine gute Verkehrsanbindung (Hauptbahnhof oder Flughafen) und möglichst viele und hochwertige Möglichkeiten zum Shoppen, Feiern und sonstige Events zu haben. Da fällt mir besonders der Unterschied von den Städten auf, in denen ich bisher gewohnt habe. In Bremerhaven gab es nur einen einzigen Club – wie habe ich das bloß ausgehalten? – und die Anbindung an Bremen war mit zwei Zügen die Stunde, die im Abstand von einer Viertelstunde (und die restliche Stunde über dann gar nicht mehr – geschweige denn zwischen ein und sechs Uhr! – ) gefahren sind. Furchtbar!

Außerdem mag ich die Unternehmenskultur, die es in den größeren Städten Deutschlands gibt. Im Süden besonders technische Betriebe, in Hamburg und Köln Medien und in Berlin spannende Start-Ups… diese Cluster faszinieren mich einfach. Schon seit ich 15 bin, wollte ich immer nach Hamburg und dort wohnen und arbeiten, und nun habe ich das im Praktikum umgesetzt. Nicht erst seit ich festgestellt habe, dass es mich wieder näher in den Süden zieht, ist Frankfurt am Main meine neue Traumstadt, in der ich später leben möchte.

Dorf? Ja, auf jeden Fall. Später mal, wenn ich dann mal genug habe von der Stadt und in einen Ort ziehen möchte, wo es idyllisch, grün und ruhig ist. Würde ich ein Haus bauen wollen, wäre das auf jeden Fall in einem Dorf, oder eben etwas außerhalb. Zum Beispiel am wunderschönen Bodensee… *träum*

5. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Diesen Blog gibt es bereits seit fünf Jahren! Nach langer Pause habe ich wieder mit dem Bloggen angefangen. Zum Bloggen bin ich gekommen, da Bekannte von mir Fotografie-Blogs hatten. Damals ist mein Interesse an Fotografie entstanden und ich war beeindruckt von den Blogs und von den Themen, die sie abgedeckt haben.

6. Macht dir Bloggen Spaß?

Wieder mit dem Bloggen angefangen habe ich, weil es mir Spaß macht, ja! :D Kreatives Schreiben ist ein großer Teil meines Lebens, und ich habe besonders in letzter Zeit viel über das Bloggen gelernt. Ich bin ja auch auf ganz vielen anderen Social Media vertreten, und das Bloggen gibt mir die Möglichkeit, mich besonders kreativ zu betätigen und mich meinen Freunden und interessierten Lesern mitzuteilen.

7. Hast du eine Sammelleidenschaft?

Eigentlich nicht… klar mag ich Tassen und Klamotten, aber so wie früher, als man noch Diddl oder Pokémon (ja, ich bin ein 90’s Kid!) gesammelt hat, ist das nicht ;)
Ich muss aber zugeben: ich bin ein Paper Freak, ich liebe Stifte, Blöcke, Bücher und bin fasziniert von Scrapbooks und Bastelsachen…

8. Schaust du gerne Sport?

Kommt ganz auf die Sportart an!

9. Wenn ja, welche?

Ja, genau, los geht’s mit der Aufzählung. Über alles liebe ich die Fußball-Länderspiele, denn unsere Teams finde ich seit 2006, seit der ersten WM die ich geguckt habe, einfach super und ich liebe die Jungs! Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 war einfach der Hammer, und dann haben wir auch noch gewonnen… yay! Hoffentlich rückt auch der Frauenfußball in Zukunft mehr ins Bewusstsein und in die Aufmerksamkeit.
Ansonsten gucke ich auch gern Reitsport (lieber Springen als Dressur), Tanzen und Eislaufen. Von diesen Sportarten geht eine Faszination aus, die man einfach bewundern muss!

10. Isst du lieber „süß“ oder „deftig“?

Generell lieber herzhaft, aber mal ehrlich, ohne Schokolade wäre die Welt bloß halb so gut.

11. Wie steht es um deine Kochkünste?

Mein Guter Vorsatz für 2015 ist es, kochen zu lernen! :D Meine Kochkünste sind, glaube ich, sehr studentisch. Ich kann einfache Gerichte kochen, auch gerne mal eine eigene Tomatensauce, aber von „besonderen“ Zubereitungen habe ich keine Ahnung.

~

Meine Fragen und Nominierungen!

Ganz wie es beim Liebster Award Tradition ist, erkläre ich kurz die Regeln, stelle meine Fragen und verlinke alle nominierten Blogs.

Die Regeln: Den Blogger verlinken, der dich nominiert hat; 11 Fragen beantworten, 11 Fragen stellen und 5 Blogger (die weniger als 1000 Follower auf text-basierten Social Media haben) mit Verlinkung zu deren Blogs nominieren!

Meine Fragen: 1. Beschreibe dich selbst in drei Worten! // 2. Was ist deine Lieblings-Jahreszeit und warum? // 3. Wie verbringst du am liebsten deine freie Zeit? // 4. Welche Serien kannst du empfehlen und warum? // 5. Welches ist dein liebstes Social Media und warum? // 6. Welches ist deine liebste Band und warum? // 7. Welches sind deine Lieblingsfilme und warum? // 8. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen und über welche Themen wirst du in Zukunft schreiben? // 9. Welche Blogs liest du selbst am liebsten? // 10. Welche Vorbilder hast du und warum? // 11. Möchtest du, dass etwas von dir deine Zeit überdauert und wenn ja, was?

Ich nominiere: 1. Julia («this is what we call a sunset») // 2. Vivi (Moonshine in America) // 3. Abigale (spacedemontia) // 4. Yara (Our Twenties) // 5.  Courtney (Welcome to Gemerica)

Ich freue mich auf’s Lesen!
Jean

~

Liebster Blog Award Nomination

1. Which genre do you like reading and which are your favourite books?

My taste is so various, again, just like for so many things, and it also applies to books. The genre that I enjoyed reading through many years now: dystopias! Starting with The Host, Stephenie Meyer’s book which adapted an upcoming trend made dystopia a hype – fortunately! New books like The Hunger Games and Divergent (with sequels Insurgent and Allegiant) are my favourite books, but I also read books like Brave New World which was so exciting.

I also like classics which are still relevant and show great writing style, such as books from Hermann Hesse and Edgar Allan Poe.

Fanfiction? Love it! It’s so nice to have some light reads which are based on fantasy and shipping with no need to be accurate or true! Even though the grammar and spelling mistakes hurt very much, fanfiction is something nice to read in between.

2. Do you like movie adaptions?

They are great! :D I especially love when large books like The Lord of the Rings or Game of Thrones are adapted, not only because I don’t have to read them, but because they’re good stories to have a movie for. This does not only apply on fantasy, but also for historical novels and so on… I just like movies, that’s it! :D

What I don’t like is when the adaptions are disappointing due to the aspects which are not shown. Nowadays, I really like the movie for Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, but I remember how sad I was when the movie came out and I still remembered all the little, important details of the book they’ve left out. On the other hand, they did a very good job on Harry Potter and the Order of the Phoenix, where I thought the climax in the film was displayed so much better in the movie than in the book.

3. What do you think about shows like Germany’s next Topmodel?

In Germany, the next season for Germany’s next topmodel just started. Despite all the criticism, I still watch it, and especially because I’ve been asked this question, I ask myself why.

I really love these three topics displayed in the show:

✓ fashion design (and the exhibitions & fashion shows by designers)
✓ trends in fashion
✓ photography

The reason why I’m still watching is that I can see these aspects on TV without having to read fashion mags which are in my opinion quite boring.

I was thinking about this question a lot and I planned to do another blog post on this topic. I want to talk about GNTM’s impact on media and about body image in general. To get a first idea about this topic, I can recommend Tumblr, where many users try to teach about a positive body image. Therefore, I will link you to Laci Green’s tumblog. If you have thoughts about this or related topics, let me know down in the comments.

4. City or Village?

Until I retire, I want to live in a city! I don’t mean living in a busy street or having hurly-burly all day long. What’s important to me is having a good way of transportation (train stations and airport) and many possibilities to go shopping, partying and attending nice events. I really see the difference between the cities I’ve lived in already…

I also like the companies in Germany’s bigger cities. The technological enterprises are based in the south, there are media companies in Cologne and Hamburg, and in Berlin there are so many start-ups! These clusters are so fascinating. Since I was 15, I wanted to live and work in Hamburg, and now I have during my internship. As I’ll be moving back down south again, my new city I dream about living in is Frankfurt am Main.

A life in a village would also be possible for me, I think. If I will ever build a house, I would build it in a village or a suburb where it is idyllic, green and calm. For example, I would love to live near Lake Constance…

5. Why did you start blogging?

After a long break, I returned to writing on this blog which exists for five years already! These days, blogs on photography were my main inspiration. They just evoked my deep interest in photography and I was also fascinated by the topics those bloggers wrote about.

6. Do you like blogging?

I started to blog again because I really like it, yes! :D Creative Writing has always been an important part of my life. Especially in the recent time, I’ve learned a lot about blogging and I’m also present on many social media because a blog provides me the possibility to interact with friends and readers in a creative way.

7. Do you collect anything?

Not really… of course I like cups and clothes, but it’s not like in the old days when we collected Pokémon (yes, I’m a 90’s kid!).
I have to admit, though, that I am a paper freak. I love pens, pads and books and I’m fascinated by scrap books and craft supplies.

8. Do you watch sports on TV?

Depends…

9. If so, which sports do you watch?

Exactly! Let me start to explain :D I really love international football (or soccer, you Americans ;) ) games because I really like the different teams. Since 2006, I’ve been watching the world cup games and just like our players very much! The world cup 2014 was simply amazing, and then we won… yay! I really hope though that the female teams will get more attention in the future.
I also like equestrianism (rather jumping than dressage), dancing and ice skating. These sports are so amazing and the athlethes are so elegant!

10. Do you prefer sweet or hearty foods?

I like hearty foods better, but hands down, the world would be worse without chocolate.

11. Are you good at cooking?

Nope, not yet. My new year’s resolution was to learn how to cook. My student skills are very limited and even though I can cook a tomato sauce by myself, there is large room for improvement. ;)

~

My questions and nominations!

It’s tradition to pass on the Liebster Award, so I’ll shortly explain what it is about and link the bloggers I nominate below.

Rules: When writing your blog post, link the blogger who nominated you, then answer the 11 questions, list 11 questions and nominate 5 bloggers (who have less than 1000 followers on text-based social media) to answer them by posting a link to their blogs.

My Questions: 1. Describe yourself in three words! // 2. What’s your favourite season and why? // 3. How do you most enjoy spending your free time? // 4. Which tv shows (series) would you recommend and why? // 5. What’s your favourite social media and why? // 6. What’s your favourite band and why? // 7. Which are your favourite movies and why? // 8. Why did you start blogging or showing your art on the internet and what do you want to create in the future)? // 9. Which blogs do you read and like best yourself? // 10. Who are your role models and why? // 11. Do you want something from you to outlast and if so, what would it be?

My Nominees: 1. Julia («this is what we call a sunset») // 2. Vivi (Moonshine in America) // 3. Abigale (spacedemontia) // 4. Yara (Our Twenties) // 5.  Courtney (Welcome to Gemerica)

See you soon,
Jean

Advertisements

6 Gedanken zu “Liebster Blog Award

  1. Thanks for the nomination! I admit that I also watch GNTM. I started watching it a few years ago when I couldn’t speak German so well since the show is half English anyways. I do always laugh when they show Heidi eating. Last season it was pretty annoying (my boyfriend would always sarcastically yell, „Wow! Heidi is eating again! Just like a real person, imagine that!“), and now we can already see that it will be the exact same this series.

    Oh well. I still think Joop is hilarious. Like a senile old man that is on way too many drugs.

    1. Hi Courtney :) I’m looking forward to your blog post :)
      Yes, all the eating is just ridiculous. I still wonder who even buys that.
      I liked Joop a lot in the last season. This time, he did just go ahead and say: „Look at her, she has a pretty face yet such fat legs!“ HELLO? I don’t even know. People with a shallow idea of beauty annoy and bore me.

  2. lilemykarikatur

    Ich stelle mir momentan die selbe Frage zu GNTM. Deswegen habe ich es auch so gestellt in meinen Fragen. Um ehrlich zu sein, weil es Unterhaltung ist. Aber es wird immer schlimmer, also z.B: die Darstellung von Heidi. Und das mit dem dünner ist mir auch aufgefallen.
    Ich kann mir aber schwerlich vorstellen, dass GNTM so viele beeinflusst, wie die Kritiker meinen. Dafür muss man nur an die Zeit vor GNTM denken, die Probleme gab es da auch schon. Was mich momentan mehr stört ist wie viele ihr „gesundes“ Essen und auf was sie alles verzichten auf Sozialen Medien (hauptsächlich instagram) posten. Ich weiß nicht, ob das junge Mädchen mehr beeinflusst. Ich habe mein Leben lang nie über arolinen oder ähnliches nachgedacht. Ich bin trotzdem schlank und kann xs tragen. Das bin ich einfach. Aber dieser momentane Wahn, was alles ungesund ist, stört mich. Und das ist glaube ich weniger durch GNTM beeinflusst. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Medien meinen, Essstörungen seien erst durch diese Sendungen beeinflusst.
    Was mir auch an dieser Staffel besonders negativ auffällt ist, dass viele sagen sie seien gemobbt worden etc. Als sei das ein Grund, sich in den Vordergrund zu spielen. Ich will nicht sagen, dass das kein ernsthaftes Problem ist, aber durch eine solche Sendung wird das leider runtergespielt.
    Das mit dem Blogpost habe ich übrigens auch schon überlegt ;)

    1. Cool, dann gibt es ja bald mehrere Meinungen über GNTM in unserer blogosphäre ;)
      Es ist einfach sehr schwer, das einzuschätzen. Genau dieselbe Frage, wie wenn man überlegt, was zuerst da war: Die Henne oder das Ei? So ist es auch bei GNTM. Was regelt was: Das Angebot die Nachfrage oder die Nachfrage das Angebot? Über sowas kann man sich noch den Kopf zerbrechen…

Kommentare & Meinungen / Comments & Opinions

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s