Aus dem Rahmen fallen…

Musik: Von Leonie tolle neue Lieder bekommen… Danke mein Schatz

Heute hatte ich Fahrstunde… und es ist super gelaufen! *freu* Bald kommt jetzt schon die Vorbereitung auf die Pflichtstunden! :D

Und ganz frisch aus der Druckerpresse… *hust* aus AG-Krea… kommt jetzt ein schöner neuer Text von mir. xD‘

Thema: Aus dem Rahmen fallen

Ob der Mensch das Abbild von Gott ist.

Ich – das ist kunterbuntes Konfetti, ein kleines Wirrwarr und ein klarer Gedanke.
Zumindest ist es das, was die anderen sehen, wenn sie mich anschauen. Ich habe Ideen, Vorstellungen, und lebe nach meinen eigenen Regeln. Ich tue nur das, was ich will.
Das, was in mir ist, sehen sie nicht. Sie wollen es gar nicht sehen. Sie wollen gar nicht wissen, was ein Mensch wie ich denkt und fühlt. Sie wissen gar nicht, dass ich das überhaupt kann.

Du bist einfach zu jung.

Ich – das ist ein kleines Wirrwarr, ein klarer Gedanke und eine große Klappe.
Die anderen Menschen wollen nichts von mir wissen. Sie hören mir nicht zu. Sie konzentrieren sich nur auf sich selbst und kümmern sich nur um das, was sie interessiert, und das, was nicht so anstrengend ist wie ich.
Doch das soll sich ändern. Sie sollen mich anschauen und sehen, was in mir steckt. Meine Gedanken und Gefühle sollen sie interessieren!

Du bist einfach zu laut.

Ich – das ist ein klarer Gedanke, eine große Klappe und ein erweiterter Horizont.
Ich möchte, dass sie nicht nur das sehen, was in mir steckt. Sie sollen mich alle sehen, alle! Ich weiß, was ich will, und ich will es jetzt gleich.
Ich will nicht warten.
Ich will, dass mir alle folgen.
Aber ich will auch Zeit, um mit mir allein zu sein.

Du bist einfach zu kompliziert.

Ich – das ist eine große Klappe, ein erweiterter Horizont und Ideenreichtum.
Ich weiß, wie ich mein Leben gestalten will. Alles ist durchgeplant, von vorn bis hinten, und dann wieder gar nicht. Schließlich bin ich spontan und werde, wenn mir das Schicksal die Türe zuschlägt, nicht das Fenster öffnen, sondern durch den Kamin steigen.
Ich bin quirlig und aufgeregt.
Ich weiß, dass ich das, was ich will, schaffen kann.

Du bist einfach zu impulsiv.

Ich – das ist ein erweiterter Horizont, Ideenreichtum und eine fahle Gestalt.
Ich habe es geschafft.
Ich bin kein Kind mehr, doch auch noch nicht erwachsen. Ich bin irgendwo dazwischen, ein Mischwesen, sehr seltsam anzusehen.
Doch mein Traum ist derselbe geblieben – nun kennen ihn alle.
Ich bin nicht allein – niemals. Und das will ich auch nicht. Aber ich will alleine sein.
Auf dem Weg, den ich gegangen bin, habe ich viel verloren.
Vieles von mir selbst ist verloren gegangen.

Du bist einfach zu dünn.

Ich – das ist Ideenreichtum, eine fahle Gestalt und große Augen.
Manches habe ich auf dem Weg, den ich gegangen bin, verloren.
Manche Menschen habe ich verloren.
Wehmütig sehe ich zurück und denke an meine Vergangenheit.
Der Schulternblick jedoch dreht die Zeit nicht zurück.
Manche Entscheidungen kann man nicht ändern.

Du bist einfach zu traurig.

Ich – das ist eine fahle Gestalt, große Augen und Schweigen.
Ich hülle mich ein und lasse niemanden und nichts durch meine Mauer hindurch.
Betreten Verboten. Eltern haften für ihre Kinder.
Einsturzgefahr.

Du bist einfach zu still.

Ich – das sind große Augen, Schweigen und Angst.
Sie greifen mich an. Sie stürzen sich auf mich wie die Geier auf das Aas, um mich zu verschlingen.
Schaut sie an, wie futterneidisch sie sind! Alle wollen sie ein Stückchen von dem abhaben, was ich habe. Egal, wie groß es ist. Trittbrettfahrer. Sie engen mich ein und nehmen mir die Luft zum atmen.

Du bist einfach zu introvertiert.

Ich – das ist Schweigen, Angst und Unberührbarkeit.
Sie kommen nicht an mich heran, doch ich weiß, dass sie da sind. Sie pressen die Nasen an die Scheibe aus Glas und starren mich an.
Ich blende sie.
Sie schauen trotzdem hin.
Bald werden sie sich blenden.
Bestimmt.
Bald sind sie blind.

Du bist einfach zu schön.

Ich – das ist Angst, Unberührbarkeit und Intelligenz.
Das, was ich sage, wird beachtet. Sie schenken mir ihre Aufmerksamkeit, sie alle wollen wissen, was ich denke. Endlich.
Ich will nicht, dass sie alles wissen. Doch es gibt Entscheidungen, die man nicht rückgängig machen kann. Ich bin gefangen und kenne keinen Ausweg.
Nein, ich bin klug. Auch Weisheit verirrt sich im Labyrinth.
Rechte Hand an rechte Wand.
Es wird schon alles gut gehen.

Du bist einfach zu klug.

Ich – das ist Unberührbarkeit, Intelligenz und Vielseitigkeit.
Blitz. Blitz. Blenden.
Blick. Blick. Körperhaltung.
Dumme Fragen – und ich gebe meine Antworten.
Vorhergesehen – nein, ich bin spontan.
Immer schön nicken und lächeln.

Du bist einfach zu professionell.

Ich – das ist Intelligenz, Vielseitigkeit und Lebensfreude.
Ich werde es schon schaffen.
Es wird schon alles gut gehen.

Du bist einfach zu optimistisch.

Ich – das ist Vielseitigkeit, Lebensfreude und Zukunft.
Verlieren geht nicht.
Doch das, was ich niemals verlieren will, habe ich noch gar nicht gefunden.
Die Zukunft wird schon kommen.
Ein wenig unrealistisch, vielleicht.

Du bist einfach zu euphorisch.

Ich – das ist Lebensfreude, Zukunft und Liebe.
Ich will es finden – mein Puzzleteil.
Die Zeit wird kommen und gehen.
Und wenn ich alt und steinern stehe, wird jemand an meiner Seite sein.
Roter Samt umschlingt meine Figur. Ich fühle mich von ihr geschmeichelt.
Meine Lippen sind leicht geöffnet. Bald werde ich ihren Namen sagen.

Du bist einfach zu leidenschaftlich.

Ich – das ist Zukunft, Liebe und Ungewissheit.
Wo war ich?
Wo bin ich?
Und wo werde ich sein?
Wie war ich?
Wie bin ich?
Und wie ist mein Schein?
Ich bin eine Sonne – doch mein Mond hält sich in der Finsternis.

Ich liebe dich einfach zu sehr.

Advertisements

Kommentare & Meinungen / Comments & Opinions

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s